Wissenswertes: Freiwillige Feuerwehr Mainhardt

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Hauptbereich

Bist >>DU<< cool genug für ein heißes Hobby ? - Dann komm und mach mit !

Wir sind die Jugendfeuerwehr Mainhardt !

Jugendfeuerwehren bilden den Grundbaustein und damit die Zukunft der aktiven Feuerwehren, nicht nur bei uns in Mainhardt, sondern bundesweit ! Die Jugendarbeit und Nachwuchsförderung in den Feuerwehren ist daher enorm wichtig, nicht zuletzt, um auch zukünftig den Schutz und die öffentliche Sicherheit der Bürger zu gewährleisten.

Generell gilt es zu erwähnen, dass die Jugendfeuerwehr kein üblicher Verein wie z.B. der örtliche Sport- oder Fußballverein ist, sondern wir sind eine eigenständige, der Gemeinde Mainhardt angegliederte Institution, welche nach völlig anderen Grundsätzen und Regeln aufgebaut ist, wie andere örtliche Vereine mit Jugendgruppen.

Als Jugendfeuerwehr können wir Unterstützung gut gebrauchen, denn wir sind immer auf der Suche nach neuen Mitgliedern !

Neuzugänge – egal ob mit Vorkenntnissen oder als gänzliche Neu-/Quereinsteiger - sind bei uns jederzeit herzlich willkommen ! Insbesondere auch Mädchen mit Interesse an unserer Arbeit begrüßen wir ganz besonders, da weibliche Mitglieder in der Jugendfeuerwehr Mainhardt aktuell noch in der Unterzahl sind.

Haben wir dein Interesse geweckt ? Dann klick dich durch die folgenden Reiter, dort findest du viele Bilder sowie allerlei Informationen & Wissenswertes rund um die Jugendfeuerwehr Mainhardt.

Allgemeines: Voraussetzungen & Verpflichtungen

... Welche Voraussetzungen sind mitzubringen?

  • Wer sich zur Jugendfeuerwehr anmelden möchte, muss geistig und körperlich fit für den Dienst sein, selbständig und konzentriert arbeiten können, sich unterordnen und Anweisungen befolgen können, team- und gruppenfähig sein und darüber hinaus Spass daran haben, hochkomplexe Ausrüstung und Technik kennen zu lernen, zu verstehen und auch anzuwenden – selbstverständlich immer altersgerecht und jugendfeuerwehrkonform ausgelegt nach den Grundsätzen und Richtlinien der Landesjugendfeuerwehr Baden-Württemberg.
  • Ausserdem sollte der oder die Jugendliche Spass daran haben, seine/ihre Freizeit auch im heutigen, digitalen Zeitalter von Handy & Co satt in virtuelle Gaming- und Konsolenwelten lieber in eine weitaus sinnvollere Tätigkeit zu investieren - nämlich in den Vorsatz, gerne anderen Menschen zu helfen und gemeinsam im Team etwas zu schaffen.
  • Kameradschaft, Miteinander, Füreinander und die Fähigkeit, im Team und in der Gruppe problemlos arbeiten zu können - dies sind sind die wichtigsten Grundvoraussetzungen für eine Teilnahme am Jugendfeuerwehrdienst.

... Gibt es Verpflichtungen?

  • Mit einer Anmeldung in die Jugendfeuerwehr verpflichtet sich der/die Jugendliche zur regelmäßigen Teilnahme an allen regulären Diensten, Sonderdiensten, Veranstaltungen, Exkursionen usw. sowie zur pfleglichen Behandlung aller ihm/ihr während der Mitgliedszeit ausgehändigten Ausrüstungsgegenstände (JFW-Dienstuniform usw.).

Dienst und Ausbildung in der Jugendfeuerwehr

... Jugendfeuerwehrkonforme Ausbildung & pädagogisches Konzept

  • Spielerisch und mit verschiedenen pädagogischen Ansätzen werden die Kinder und Jugendlichen bei uns in theoretischen und praktischen Übungsdiensten sowie bei verschiedenen Übungen und Szenarien mit der Arbeit und den überaus vielfältigen und komplexen Aufgaben einer Feuerwehr vertraut gemacht und ganz langsam auf die eventuelle Zukunft als spätere/r, aktive/r Feuerwehrmann/frau vorbereitet – jedoch immer unter dem Motto : „weniger ist mehr“. Spiel, Spaß und Kameradschaft stehen dabei immer im Vordergrund, aber auch etwas „trockene Theorie“ gehört natülich mit zum Umfang der Lerninhalte für die Angehörigen der Jugendfeuerwehr.
  • Ganz besonders wird von den Jugendleitern auf die absolut jugendfeuerwehrkonforme Ausbildung der Kinder und Jugendlichen sowie auf eine dementsprechend altersgerechte Planung und Durchführung der verschiedenen Dienste und Übungen Wert gelegt – denn nicht alles, was die aktiven Kameraden in ihren Diensten für den realen Einsatzfall üben und trainieren kann und darf auch in einer Jugendfeuerwehr umgesetzt werden !
  • Aber dennoch kommt auch die Action in den Diensten bei den Jungen und Mädchen nicht zu kurz : Etliche der praktischen Dienste der Jugendfeuerwehr sind speziell so angelegt, dass sie Ähnlichkeit mit realen Einsatz-Situationen aufweisen, welche in ähnlicher Form auch im Alltag aktiver Feuerwehren vorkommen können. Entsprechend werden diese simulierten Szenarien dann durch das Helfer- und Betreuerteam vorbereitet und „in Szene gesetzt“.

Ab wann kann man in die Jugendfeuerwehr eintreten ?

  • Jugendliche können ab ihrem 10. Lebensjahr in die Jugendfeuerwehr Mainhardt eintreten und dort bis zu ihrem 18. Lebensjahr bleiben. Sofern gewollt, kann anschließend ein Übertritt in die aktive Feuerwehr stattfinden, einhergehend mit einer Verpflichtungserklärung und der damit verbundenen, verbindlichen Teilnahme an vielerlei Lehrgängen und Ausbildungen in der Laufbahn eines aktiven Mitglieds in der freiwilligen Feuerwehr.
  • Bereits ab dem 17. Lebensjahr ist es jedoch möglich "zweigleisig" zu fahren, d.h. der/die Jugendliche nimmt weiterhin offiziell an den Jugendfeuerwehrdiensten teil, ist jedoch gleichzeitig berechtigt - sofern körperlich, geistig und ausbildungstechnisch geeignet - an Diensten der aktiven Feuerwehr teilzunehmen, um dort zusätzlich Erfahrungen und Übung im Hinblick auf eine eventuelle aktive Laufbahn zu sammeln.
  • Selbstverständlich ist ein Übertritt in die aktive Feuerwehr keine Pflicht, ab dem 18. Lebensjahr erfolgt dann ansonsten ein Austritt aus der Jugendfeuerwehr. In der Regel treten jedoch zwischen 85 und 95% der Jugendlichen in die aktive Feuerwehr über und verbleiben sogar weiterhin als Betreuer oder Helfer in der Jugendfeuerwehr.

Übungsdienste & mehr ...

  • Als Ausgleich zu den regulären Jugendfeuerwehrdiensten nehmen wir regelmäßig an Veranstaltungen der Kreisjugendfeuerwehr Schwäbisch Hall teil (z.B. sportliche Wettkämpfe, Zeltlager, Leistungsmarsch usw.), machen interessante Ausflüge und Exkursionen und veranstalten darüber hinaus auch viele weitere gemeinsame Aktivitäten wie Grill- und Filmabende, Pizza-Backen, Kegeln und vieles mehr.
  • Weiterhin organisieren wir zu Beginn des Jahres eine große Sammelaktion der ausgedienten Christbäume in der Gesamtgemeinde, verkaufen in der Weihnachtszeit Punsch und Waffeln an unserem vorweihnachtlichen Stand oder sind während der Schulferien im Sommer Teil des Mainhardter Ferienprogrammes „Mainhardter Sommerspaß“.
  • Auch übergreifende Aktivitäten mit anderen Jugendfeuerwehren und anderen Jugend-Rettungsorganisationen sowie gemeinsame Dienste und Übungen mit der aktiven Feuerwehr sind Teil unseres jährlichen Dienstplanes !
  • Vom Erste-Hilfe-Kurs bis zum jährlichen Highlight des "Berufsfeuerwehr-Tages" - in unserem prall gefüllten Jahres-Repertoire findet sich nahezu alles, was "Jugendfeuerwehr´lern" außerhalb der regulären, feuerwehrtechnischen Dienste viel Spaß und Freude bereitet !

Jugendleitung & Betreuer-/Helfer-Team

  • Geleitet wird die Jugendfeuerwehr Mainhardt von einem zweiköpfigen Team aus offiziell ausgebildeten und speziell geschulten Jugendgruppenleitern (Jugendwart und stellvertretender Jugendwart) mit langjähriger Erfahrung im Bereich der Jugendarbeit.
  • Unterstützt wird die Jugendleitung durch ein festes Betreuer-Team sowie insbesondere bei Sonder- und Zusatzdiensten noch durch zusätzliche Helfer aus der aktiven Feuerwehr. Einige Mitglieder des Betreuer- und Helfer-Teams verfügen ebenfalls über die offizielle Ausbildung mit Qualifikation „Jugendgruppenleiter“.

Dienstplan & Termine

  • Die Jugendfeuerwehrdienste in Mainhardt finden auf Basis eines festen Dienstplanes alle 14 Tage Samstags, jeweils von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr im Feuerwehrmagazin Mainhardt, Paradies 33, statt. In den Schulferien finden i.d.R. bis auf wenige Ausnahmen (z.B. Sommerferienprogramm) keine Dienste statt.
  • Alle Sonder- und Zusatzdienste, Exkursionen, Ausflüge usw. kommen zu den regulären Diensten noch hinzu und finden i.d.R. nicht zu den üblichen Dienstzeiten statt – diese Dienste und Veranstaltungen sind zwar im jährlichen Dienstplan aufgeführt, werden jedoch vorab immer schriftlich angekündigt.
  • Insgesamt umfasst der Dienstplan der Jugendfeuerwehr Mainhardt pro Jahr zwischen 25 und 30 Termine, hiervon sind ca. 60% reguläre Dienste sowie 40% andere Aktivitäten und Veranstaltungen.

Wie funktioniert die Anmeldung zur Jugendfeuerwehr - Eintritt & Austritt

A) Eintritt:

  1. Generell kann sich jede/r Jugendliche anmelden, egal ob männlich oder weiblich, ab dem 10. Lebensjahr
  2. Eine schriftliche Anmeldung in die Jugendfeuerwehr erfolgt nicht sofort, der/die Jugendliche nimmt vorab 2x an einem regulären Jugendfeuerwehrdienst zum schnuppern teil, um zu prüfen, ob die Gruppe oder die Tätigkeiten dem/der Jugendliche/n zusagen, oder ob die Vorstellung von Jugendfeuerwehr evtl. eine andere war und ggf. vielleicht doch ein anderer örtlicher Verein mehr zusagt.
  3. Sollten die Schnupperdienste dem/der Jugendliche/n zusagen und er/sie sich entscheiden, in die Jugendfeuerwehr Mainhardt einzutreten, so werden der/dem Jugendliche/n die entsprechenden Antragsformulare (Aufnahme- Antrag, Erziehungsberechtigung, Kleiderformular, Dienstanweisung, Regeln) ausgehändigt, welche von den jeweiligen Erziehungsberechtigte/n wie auch von dem/der Jugendliche/n zu unterzeichnen sind und im folgenden Dienst der Jugendleitung korrekt ausgefüllt und vollständig zu übergeben sind.
  4. Mit Unterschrift und Abgabe aller Formulare ist der/die Jugendliche vollwertiges Mitglied der Jugendfeuerwehr Mainhardt und wird entsprechend mit der Jugendfeuerwehr-Dienstuniform eingekleidet.

B) Austritt:

  1. Sollte sich der/die Jugendliche aus diversen Gründen wieder für einen Austritt aus der Jugendfeuerwehr entscheiden, so ist ein entsprechendes Austrittsformular auszufüllen und dieses ebenfalls vom Jugendlichen sowie als Beglaubigung zusätlich von den jeweiligen Erziehungsberechtigte/n zu unterzeichnen. Das ausgefüllte Formular ist der Jugendleitung unverzüglich zu übergeben. Mit Unterzeichnung des Austrittsgesuches ist der/die Jugendliche mit sofortiger Wirkung kein Mitglied der Jugendfeuerwehr Mainhardt mehr.
  2. Mit Austritt aus der Jugendfeuerwehr sind sämtliche, dem/der Jugendlichen während seiner/ihrer Dienstzeit ausgehändigten Ausrüstungsgegenstände und Textilien sauber, ordentlich und funktionstüchtig zurückzugeben, diese sind Eigentum der Jugendfeuerwehr Mainhardt und dem/der Jugendlichen nur leihweise über seine/ihre Dienstzeit zur Verfügung gestellt.

Sonderfunktionen in der Jugendfeuerwehr

... Sonderfunktion: Jugendsprecher/in

  • Insbesondere für Jugendliche, die sich innerhalb der Jugendfeuerwehr gerne über das Normalmaß hinaus engagieren möchten, gibt es analog zur aktiven Feuerwehr auch in der Jugendfeuerwehr spezielle Sonderfunktionen : Als Funktionsträger innerhalb der Jugendfeuerwehr gelten z.B. die Jugendsprecher, die es in nahezu jeder Jugendfeuerwehr im Landkreis gibt. Sie fungieren als Mannschaftssprecher der Jugend-Abteilung und bilden damit das äußerst wichtige Bindeglied zwischen Jugendleitung und den Jugendlichen. Über diese Mannschaftsvertreter werden beispielsweise Ziele/Wünsche, Meinungen und Rückmeldungen der Mitglieder an die Jugendleiter herangetragen bzw. übertragen - gruppenthematische Problematiken oder gruppendynamische Prozesse können auf diese Art und Weise oftmals schneller und besser analysiert oder geregelt werden.

... Jugendsprecher und Kreisjugendsprecher in einer Person

  • Tom B. (17) aus Mainhardt hat seit 2018 eine Doppel-Fuktion : Er ist sowohl Jugendsprecher in der Jugendfeuerwehr Mainhardt als auch seit kurzem offiziell gewählter Kreisjugendsprecher der KJF Schwäbisch Hall. Der sehr engagierte, junge Nachwuchs-Feuerwehrmann konnte sich mit seiner herausragenden Vorstellung bei der Auftaktveranstaltung des Kreisjugendforums unter 10 anderen Mit-Kandidaten durchsetzen und wurde gemeinsam mit den 3 anderen Jugendsprecher/innen in die Spitze des Jugendforums der Kreisjugendfeuerwehr Schwäbisch Hall gewählt. Wir wünschen Tom und seinen Kameraden/innen viel Spaß & Erfolg bei der neuen Aufgabe!

JUGENDFORUM der Kreisjugendfeuerwehr Schwäbisch Hall

... Das Jugendforum der Kreisjugendfeuerwehr Schwäbisch Hall

  • Das erst neu ins Leben gerufene Jugendforum der Kreisjugendfeuerwehr Schwäbisch Hall wurde bei der KJF-Delegiertenversammlung am 15. Juni 2018 in Mainhardt offiziell gegründet. Es ist der Zusammenschluss aller Jugendsprecher/innen der insgesamt 29 Jugendfeuerwehren im Landkreis gemeinsam mit den jeweiligen Jugendwarten und Stellvertretern. Im Jugendforum haben die Jugendlichen künftig die Möglichkeit, sich mit eigenen Ideen aktiv in die Jugendarbeit auf Landkreisebene einzubringen.
  • Bereits am 12. Mai 2018 trafen sich in Schwäbisch Hall alle Jugendsprecherinnen und Jugendsprecher zu einer ersten gemeinsamen Auftaktveranstaltung, bei der neben dem gemeinsamen Kennenlernen auch über Aufgaben und Möglichkeiten eines solchen Forums berichtet wurde. In verschiedenen Gruppen-Workshops wurden viele kreative Ideen und Impulse gesammelt sowie letztendlich der Arbeitsbereich des Jugendforums klar abgesteckt. Das neue Forum gibt den Jugendlichen darüber hinaus die Möglichkeit, auch einmal über den "Tellerrand" der eigenen Jugendfeuerwehr hinaus zu schauen und dadurch viele neue Kontakte zu anderen Jugendlichen und Jugendfeuerwehren zu knüpfen - ein sehr wesentlicher Bestandteil der heutigen Jugendarbeit : Denn nur miteinander und gemeinsam (Kooperationen) können noch größere Erfolge erzielt und ein noch größeres Netzwerk aufgebaut werden !

... Sonderfunktion: Kreisjugendsprecher/in

  • Eine noch speziellere Aufgabe innerhalb der Jugendfeuerwehren bilden die Ämter der Kreisjugendsprecher und deren Stellvertreter (Sonderfunktion auf Landkreisebene).
  • Die aus den Reihen des Jugendforums per offizieller Wahl gewählten Kreisjugendsprecher bilden gemeinsam die Spitze des Jugendforums und sind jeweils auf 2 Jahre gewählt. Sie vertreten zusammen die Jugendfeuerwehren des Landkreises Schwäbisch Hall bei den verschiedensten Landes- und Kreisveranstaltungen der Feuerwehr.   
  • Derzeit gibt es im Landkreis Schwäbisch Hall insgesamt 4 gewählte Kreisjugendsprecherinnen und Jugendsprecher (2x männlich, 2x weiblich) : Lea H. (JFW Kirchberg/Jagst), Lara B. (JFW Rosengarten), Daniel A. (JFW Gerabronn) und Tom B. (JFW Mainhardt)

... Weitere Informationen

Weitere Informationen rund um die Kreisjugendfeuerwehr Schwäbisch Hall finden Sie auch auf der Homepage des Kreisfeuerwehrverbandes Schwäbisch Hall unter dem Reiter "Kreisjugendfeuerwehr".

Kontaktdaten der Jugendleitung

Sollten weitere Fragen offen sein oder Sie noch weitere/nähere Informationen zur Jugendfeuerwehr Mainhardt benötigen, stehen Ihnen die Jugendleiter selbstverständlich gerne mit Rat und Tat unter den nachstehenden Kontaktdaten zur Verfügung :

Jugendwart

Matthias Albrecht
Römerstrasse 22
74535 Mainhardt
Telefonnummer07903 2041
Telefonnummer0170 2893237
matthias(@)architektur-albrecht.de

Stv. Jugendwart

Melvin Bayha
Im Viertel 7
74535 Mainhardt/Ammertsweiler
Telefonnummer07903 932203
melbay007@googlemail.com